BDF Sozialwerk - Versicherungen für Forstleute
Bausparen beim BDF Sozialwerk

Der Bausparvertrag und seine Funktion

  • Der Bausparer plant eine Anschlussfinanzierung. Ein Teil des bestehenden Bankkredit (oder der gesamte Kredit) soll durch einen Bausparvertrag abgelöst werden. Vorteile dieser Finanzierung sind der feste Zins und die Flexibilität der Einzahlungen (Letzteres gilt nur, wenn der Bausparvertrag nicht an die Bank abgetreten ist).
  • Der Bausparer will in einigen Jahren Eigentum erwerben und startet jetzt schon mit Einzahlungen, garantierten Zinsen und staatliche Förderungen wie die Wohnungsbauprämie.
  • Der Bausparer will sein Eigenkapital hebeln und möchte in x Jahren ein Blankodarlehen (ohne Grundbucheintragung) bis max. 50.000 Euro ansteuern, um eine Immobilie zu erwerben. Durch dieses Blankodarlehen hat der Bausparer dann mehr Eigenkapital zur Verfügung, was einen besseren Beleihungsauslauf ermöglicht und somit einen besseren Sollzins für das Bankdarlehen.

 

 

Rendite Bausparen

Ein Bausparvertrag bietet beim Rendite Bausparen eine sichere und feste Rendite. Mindestlaufzeit bei den Rendite Bausparverträgen ist immer 7 Jahre, um den Bonusanspruch zu erhalten. Längste Laufzeit ist zur Zeit 10 Jahre. Bei Zuteilung verzichten Sie auf das Darlehen und üben einen Darlehensverzicht aus. Damit können Sie sich für den Bonus entscheiden, der dann mit der Zuteilung ausgezahlt wird. Zusätzlich werden bei der Zuteilung Prämien fällig, wenn Sie diese vorab beantragt haben und wenn Sie innerhalb der Einkommensgrenzen liegen.

 

 

Die Konditionen sind mit Abschluß fix

 

Der Bonus und die Zinsen sind mit Vertragsabschluss fix, unabhängig von der Entwicklung am Kapitalmarkt. Bestens geeignet sind die Rendite Bausparverträge auch für das Sparen bei Kleinkinder oder auch zum Erhalt der staatlichen Prämien. Sichere Rendite steht hier im Vordergrund. Bitte beachten Sie auch, dass Bauspareinlagen bis 100.000 Euro gesichert sind. Das Rendite Bausparen ist ein sicherer Sparplan ohne Risiko.

 

 

Modernisierungsdarlehen bis 50.000 Euro

Der Kredit wird als Blankokredit vergeben, indem ihr Einkommen als Sicherheit dient - saubere Schufa vorausgesetzt. Das Modernisierungsdarlehen wird nicht ins Grundbuch eingetragen, es ist ein Blankodarlehen ohne Sicherheiten. Der Darlehensnehmer darf maximal 66 Jahre alt sein bei der Beantragung.

 

  • Niedrige monatliche Raten
  • Günstige Konditionen
  • Überschaubare Laufzeiten
  • Kein Zinsrisiko
  • Hohe Flexibilität durch kostenfreie Sondertilgungen

 

 

Benötigte Unterlagen zum Modernisierungsdarlehen

 

  • Darlehensantrag
  • Kopie Personalausweis
  • aktueller Grundbuchauszug oder Kopie der Wohngebäudeversicherung
  • die 2 letzten Giro­kontoauszüge oder Gehaltsnachweise

 

Bitte beachten Sie, dass die Immobilie nur im Bestand sein muss. Der Vermittler bestätigt die wohnwirtschaftliche Verwendung (bis 50.000 Euro) für die Modernisierung. Im Bauspardarlehen können Sie immer mehr zurück zahlen, auch monatlich. Vorfälligkeitsentschädigungen gibt es nicht und Bearbeitungsgebühren fallen auch keine an. Der Modernisierungskredit wird ohne Sicherheiten vergeben (Blanko).

 

 

Wohn Riester

 

Frage Renten-Riester Riester Bausparen

Welche Varianten gibt es?

Versicherung Fondssparplan Banksparplan Riester Bausparvertrag und Riester-Darlehen
Was ist das Sparziel? Erwerb einer lebenslangen Geldrente;Alternativ: Entnahme von 75 oder 100% des Kapitals für Erwerb von Wohneigentum. Erwerb und/oder Entschuldung von Wohneigentum; Immobilienrente;Alternativ: Überführung des Kapitals in eine Riester-Rente ab vollendetem 62. Lebensjahr.
Welche Leistung erhalten Sparer im Alter? Die Rentenhöhe hängt von der Höhe und Dauer der Einzahlungen, von der Verzinsung, von den Gewinnen des Versicherers oder der Fondsgesellschaft ab. Wohneigentümer wohnen lebenslang mietfrei. Im Durchschnitt beträgt heute der Wert der ersparten Miete ein Drittel der Renteneinkünfte.
Wann kommen Sparer in den Genuss der Leistung? Frühestens ab Vollendung des 62. Lebensjahres. Ab Einzug ins Wohneigentum
Wie sicher ist das Kapital? Sehr sicher. Der Gesetzgeber verlangt, dass das Sparkapital und die Zulagen bei Auszahlung garantiert sein müssen.
Wird das Vermögen im Laufe des Lebens aufgebraucht? Ja, die laufenden Rentenzahlungen verbrauchen das Kapital. Nein, das angesparte Vermögen bleibt in der Immobilie erhalten.
Besteht das Risiko eines späteren Kapitalverlustes? Grundsätzlich kann ein Kapitalverlust nicht ausgeschlossen werden. Ob und in welcher Höhe er eintritt, hängt vom konkreten Vertrag ab Nein, das in die Immobilie investierte Sparkapital bleibt erhalten. Es ist inflationssicher. Der Wert der Immobilie kann steigen. Ein möglicher Wertverlust bei einer ungünstigen Entwicklung des lokalen Immobilienmarktes verringert zwar den Verkaufswert des Objektes, nicht aber den Genuss der eigenen vier Wände.
Werden die Sparbeiträge steuerlich gefördert? Ja, Beiträge bis 2.100 Euro pro Jahr (inklusive Zulagen) sind steuerfrei.
Wie wird das Renteneinkommen besteuert? Ab Rentenbeginn zum persönlichen Steuersatz, lebenslang. Ab Rentenbeginn zum persönlichen Steuersatz mit zwei Wahlmöglichkeiten: a) Soforttilgung gegen 30 % Rabatt oder b) Tilgung der Steuerschuld in gleichbleibenden Raten bis zum 85. Lebensjahr.
Kann das Kapital vererbt werden? Nur mit Einschränkungen Ja, unbeschränkt.

 

 


Rückruf-Wunsch

Rück­ruf-Wunsch

Wie sind Sie am besten erreichbar:
Termin vereinbaren

Termin ver­ein­baren

Sie wün­schen:


Kontaktfoto

Am Weingarten 18
90518 Altdorf

Telefon: 09187 4067

Email: